Claus, Karl Friedrich (1835-1899), Zoologe

Claus Karl Friedrich, Zoologe. * Hessen-Kassel, 2. 1. 1835; † Wien, 18. 1. 1899. Stud. in Marburg und Gießen Medizin, Mathematik und Zoologie, 1857 Dr.phil., habil. 1858 das., 1859 Priv. Doz., 1860 ao. Prof. für Zoologie in Würzburg, 1870 in Göttingen, 1873 für Zoologie und vergleichende Anatomie an die Univ. Wien berufen, zugleich Vorstand des zoologisch-anatomischen Inst. und Dir. der zoolog. Station in Triest, deren Gründer er war. Mitgl. der Akad. d. Wiss. in Wien und der Ges. der Wiss. in Göttingen, vertrat in Wien den Darwinismus, war aber Gegner Haeckels.

W.: Lehrbuch der Zoologie; redigierte seit 1878 die Publ. „Aus dem zool. Inst. d. Univ. Wien“; zahlreiche Aufsätze; etc.
L.: Wr.Ztg. vom 19. 1. 1899; R.P. vom 20. 1. 1899; Verh. zool. bot. Ges. Wien, 49, 1899; Senckenb. Natf. Ges. Ber. 1899; WMW 49, 1899; Aquila 6, 1899; Leopoldina 35, 1899; Naturwiss. Rundschau 9, 1899; Almanach Wien, 1899; Österr. Naturforscher und Techniker; Biogr.Jb.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 149
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>